Blick auf das ferne St. Tropez

 

Mögliche Aussichten 2019

 

Prognosen bleiben sehr vage

 

Übereinstimmend berichteten Branchenangehörige noch im letzten Jahr über einen Verdrängungswettbewerb unter den Gebäudedienstleistern, der immer härtere Züge annimmt. Auf die hiesigen Marktteilnehmer könnten da große Veränderungen zukommen: Mit Vorteilen für die größeren Unternehmen und kleine Anbieter mit speziellen Nischen und mit Nachteilen für mittelgroße Dienstleister, die sich die Investitionen in die Informationstechnik und den Gang ins Ausland nicht leisten können. Lünendonk jedenfalls prognostizierte für die kommenden Jahre deutlich mehr Fusionen und Übernahmen, die zumindest 2018 noch nicht eingetreten sind.

 

Wir starten das Jahr 2019 gleich im ersten Quartal mit zwei Transaktionen ...

 

die wir im alten Jahr und kurz vor Weihnachten nicht mehr ganz zum Abschluss bringen konnten. Im zweiten Quartal wollen wir unsere europäischen Aktivitäten neben Österreich auf die Schweiz ausweiten.